Für eine starke Schweizer Medizintechnik

 

Der Branchenverband Swiss Medtech vertritt die Interessen der Schweizer Medizintechnik. Ziel ist, ihre internationale Wettbewerbs- und Innovationskraft zu erhalten, den Heimmarkt zu stärken und ein qualitätsorientiertes, fortschrittliches Gesundheitswesen zu fördern.

Ob Spritze, Implantat, Rollstuhl oder MRI – die Medizintechnik versorgt Menschen, Ärzte und Spitäler mit lebenswichtigen Produkten und Anwendungen. Die hiesige Medtech-Industrie erzeugt einen Umsatz von 15.8 Milliarden und Exporte von 11.3 Mia Schweizer Franken. Sie steuert 2.3 Prozent zum BIP bei. Swiss Medtech unterstützt die Schweizer Medizintechnik darin, ihren grossen Beitrag zur Gesundheitsversorgung und Volkswirtschaft zu leisten und international wettbewerbsfähig zu bleiben.

 

Der Verband vertritt die Interessen der Branche mit rund 1'400 Unternehmen und 58'500 Mitarbeitenden. Er setzt sich ein für einen schnellen Patienten-Zugang zu Innovationen und für hohe Qualitäts-Standards. Weiter lanciert Swiss Medtech spezifische Ausbildungsangebote, kämpft gegen die wachsende Regulierungsdichte, für den freien Handel und für faire Tarife. Mit seinen Fachgruppen und Partnern engagiert sich der Verband für günstige Rahmenbedingungen und für einen weiterhin attraktiven Werk- und Forschungsplatz Schweiz.

Mehr im Verbandsportrait

25. April 2019

Empfehlung von Swiss Medtech an die Schweizer Medizinproduktehersteller

Schnellzugriff Brennpunkt Themen

News

13. Januar 2020 – Biomech Innovations hat die Variable Fixation entwickelt, eine neuartige Verriegelungsschraubentechnologie zur optimalen Behandlung von Frakturen. Zum Bericht

Biomech Innovations – Startup of the month Januar

11. Dezember 2019 – Swiss Medtech Vernehmlassungsantwort zur Änderung des Bundes-gesetzes über die Förderung der Forschung und der Innovation FIFG. Weiterlesen

Vernehmlassungsantwort zum FIFG

11. November 2019 –  EUDAMED delay: Open letter from the CAMD Executive Group to the medical devices community concerning Eudamed. “With the two years postponement of the whole Eudamed all economic operators (EO) and competent authorities (CA) are facing an enormous challenge, since the alternative is a set of heavily burdensome administrative transitional solutions. Such solutions are not only resource intensive, costly and will take time, but also increase the challenge in providing certainty and ensure consistency in application from the outset.” Read more

EUDAMED delay: Open letter from CAMD

Swiss Medtech
Schweizer Medizintechnikverband

Freiburgstrasse 3
3010 Bern
Schweiz

Mitglied von:

New logo MTE 2017.png