Damian Müller zum Swiss Medtech Präsidenten gewählt

Zwei Unternehmerinnen neu in den Vorstand gewählt

Der neue Präsident von Swiss Medtech heisst Damian Müller. Der 39-jährige Ständerat aus dem Kanton Luzern bedankte sich für das Vertrauen und sagte anlässlich seiner Wahl: «Die Medtech-Branche ist von enormem Wert für die Schweizer Volkswirtschaft und für die Gesundheitsversorgung. Diesen Wert nach aussen zu tragen, sehe ich als eine meiner wichtigsten Aufgaben als Präsident von Swiss Medtech an.». Damian Müller ist seit einem Jahr im Vorstand und tritt die Nachfolge von Beat Vonlanthen an, der den Verband in den letzten sechs Jahren in einem anspruchsvollen Umfeld erfolgreich geführt hat. 

Die Versammlung hat zudem zwei Unternehmerinnen neu in den Vorstand gewählt, die beide seit mehr als zwanzig Jahren in der Medtech-Branche tätig sind. Juliette von Arx ist CEO des Handels- und Tech-Unternehmens Lifestage Solutions AG und nimmt die freigewordene Position des langjährigen Vorstandsmitglieds Harald Schatzl ein. Katrin Siebenbürger Hacki ist CEO des Lausanner Unternehmens Medows Sàrl und wird eine Schlüsselrolle beim Aufbau von Swiss Medtech Romandie einnehmen.

Staatssekretärin Helene Budliger Artieda, Direktorin des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO), trat als Gastrednerin vor die rund 200 Vertreterinnen und Vertreter der Schweizer Medtech-Branche. Frau Budliger Artieda sprach zum Thema «Wirtschaftspolitik in unsicheren Zeiten». Sie hob hervor, dass Industriepolitik und Protektionismus, wie sie sich gerade wieder auf dem Vormarsch befinden, für die Schweiz nicht der richtige Weg sind. «Für die Schweiz bleibt die Einbindung in internationale Lieferketten und Märkte zentral. Das SECO arbeitet unermüdlich an der Förderung des Freihandels und dem Abbau technischer Handelshemmnisse – auch im Sinne von Diversifizierung und Resilienz. Gleichzeitig setzen wir alles daran, die guten Rahmenbedingungen in der Schweiz zu festigen und auszubauen. So sichern wir das starke Fundament für unsere innovativen und produktiven Unternehmen, wie jene der Medtech-Branche.»

Swiss Medtech vertritt als Branchenverband der Schweizer Medizintechnik über 750 Mitglieder. Mit 67’500 Beschäftigten und einem Beitrag von 11,5 Prozent zur positiven Handelsbilanz der Schweiz ist die Medizintechnik eine volkswirtschaftlich bedeutende Branche. Swiss Medtech tritt ein für ein Umfeld, in welchem die Medizintechnik Spitzenleistungen zugunsten einer erstklassigen medizinischen Versorgung erbringen kann.

swiss-medtech.ch