Naviswiss – Startup of the month April

Aktualisiert: 1. Mai 2019

29. April 2019

Navigationssysteme zur intraoperativen Unterstützung des Chirurgen gibt es seit Jahrzehnten. Ihre Verbreitung im klinischen Alltag ist jedoch bislang limitiert durch Anschaffungskosten und umständlicher Handhabung im Operationssaal mit engen Platzverhältnissen. Das Unternehmen Naviswiss adressiert mit ihrem System beide Limitationen.



Das Produkt

Naviswiss hat eines der kleinsten und kostengünstigsten Navigationssysteme für den Einsatz in der Orthopädie auf den Markt gebracht. Es gibt dem Orthopäden ein miniaturisiertes Werkzeug in die Hand, mit dem er ein künstliches Hüftgelenk genauso wie geplant implantieren kann. Das Handgerät ist wesentlich kleiner, leichter zu bedienen und ausserdem kostengünstiger als herkömmliche Navigationssysteme. Von diesen Vorteilen profitieren der orthopädische Chirurg und die Klinik, aber auch die Patienten. Abweichungen werden auf ein Minimum reduziert, was die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und Spätfolgen verkleinert. Das senkt nicht nur die Heilungskosten, sondern erhöht auch die Lebensdauer des Hüftimplantates und die Lebensqualität der Patienten.

Prof. Schroeder-Boersch setzt das System regelmäßig ein und ist davon überzeugt: „Naviswiss vereinfacht die chirurgische Navigation, um damit die Qualität zu verbessern. Der Operateur hat die volle Kontrolle über das Handgerät und erhält die Resultate unmittelbar dann, wenn er sie benötigt. Zusätzlich wird eine lückenlose Dokumentation der Operation erstellt.“



Das Team

Das Team von CEO Jan Stifter ist interdisziplinär aufgestellt und verfügt über Expertise in den Bereichen Ingenieurwissenschaft, Medizin, Marketing/Verkauf und weiteren.



Kontakt

Jan Stifter, CEO

jan.stifter@naviswiss.eu

Christian Calame, Marketing & Verkauf

christian.calame@naviswiss.eu



Status und nächste Schritte

Im Jahr 2018 hat Naviswiss die CE Zulassung erhalten und das Produkt im Markt lanciert. Anwender in Europa und Australien setzten das System bereits routinemässig ein. Neben der Zulassung und Vermarktung in weitere Märkte fokussiert Naviswiss seine Kräfte in die Weiterentwicklung des Navigationssystems sowie in eine gut funktionierende Beschaffungs- und Verkaufslogistik. Die nächsten grösseren Schritte sind die Markteinführung in den USA gegen Ende 2019 sowie in Japan im Jahr 2020.

25 Ansichten

Swiss Medtech
Schweizer Medizintechnikverband

Freiburgstrasse 3
3010 Bern
Schweiz

Mitglied von:

New logo MTE 2017.png